Heute haben wir endlich mit dem richtigen Anti-Fouling Anstrich begonnen. Während Michael die zweite Seite des Kiels gespachtelt hat haben Tobias und ich eine der zwei Dosen VC17 angerührt und aufgebracht. Dabei haben wir einmal den kompletten Rumpf gestrichen und dann noch ein zweites mal die Backbordseite und das Heck.

Den zweiten Anstrich auf der Steuerbordseite machen wir mit der zweiten Dose VC17 dann am gleichen Tag, an dem wir auch die Stellen behandeln und streichen, auf denen die Seahorse gerade aufliegt.

Dieter hatte noch eine gute Idee wie wir den Kiel wieder ins Boot "einfädeln" können, ohne dass eine Person während des Kranens unter dem Boot liegen muss: der Kiel steht fast von alleine Senkrecht und wir werden ihn mit einer langen Schraubzwinge von der Seite halten. So besteht nicht die Gefahr, dass einer unter dem Boot rumkrabbeln muss.

Das Anti-Fouling selbst soll eigentlich dunkelblau sein, bisher sieht es aber ziemlich Kupferfarben aus. Ich bin gespannt, ob sich der richtige Farbton noch ergibt :-)

Heute machen wir mal Arbeitspause und morgen geht es dann weiter um 17:30 Uhr.

Hier noch ein paar Fotos vom gestrigen Arbeitseinsatz:

Heute haben ich noch mal allelei Hi-Tech Chemie gekauft:

1) Watertite Spachtelmasse zur Ausbesserung des Kiels
2) VC. Tar² als Primer und Schutz gegen Osmose
3) VC Verdünner

sowie Spachtel und einen weiteren Pinsel.

Wir haben eine Seite des Kiels gespachtelt und das Unterwasserschiff mit dem Primer gestrichen. Dabei war ein ziemlicher Wind, es wird Zeit, dass wir auf's Wasser kommen mit der Seahorse :-)

Der Primer und die Spachtelmasse müssen jetzt erst mal 12 Stunden trocknen bevor es weiter geht.

Die nächsten Arbeitsschritte:

- Anti Fouling auftragen
- Andere Seite des Kiels spachteln.

Es geht weiter morgen, 15.04. um 17:30 Uhr. Wer helfen möchte ist herzlich eingeladen!

Der Abschluss der heutigen Arbeiten wurde belohnt mit einem schönen Sonnenuntergang.

Seahorse Reparatur 14.04.2014 Seahorse Reparatur 14.04.2014 Seahorse Reparatur 14.04.2014 Seahorse Reparatur 14.04.2014 Seahorse Reparatur 14.04.2014 Seahorse Reparatur 14.04.2014

... Und es geht weiter in die nächste Runde:

Morgen Abend (Montag) ab 17:30 Uhr bin ich wieder für 2 Std. bei der Seahorse. Vorher hole ich noch Spachtelmasse, Verdünner und Farbe für den Kiel. 

Tasks für morgen und die nächsten Tage sind:

 - Antifouling auf der Seahorse aufbringen
 - Kiel mit Verdünner reinigen
 - Kiel spachteln und abschleifen (2x)
 - Kiel streichen
 - Anti-Fouling auf dem Kiel aufbringen

Heute haben wir das Boot fertig abgeschliffen, das Unterwasserschiff abgeklebt und den Kiel von seinem Rost befreit.

Ich bräuchte morgen 1-2 Leute die mir helfen. Wer hat Lust&Zeit?

Nachdem wir zusammen am Freitag die Seahorse von Ihrem Kiel-Ballast befreit haben und mit dem Anschleifen angefangen haben geht es morgen Vormittag ab 11:00 Uhr weiter mit schleifen und Anti-Fouling aufbringen.

Danke schon mal an die zahlreichen Helfer am Samstag für's Anpacken und Beraten :-)

Liebe Segelfreunde,

beim Steigeraufbau am vergangenen Samstag haben wir noch mal unsere schöne Seahorse inspiziert und ein paar Fachleute sind zu der Einschätzung gelangt, dass sie noch ein bisschen Aufmerksamkeit benötigt, bevor wir Sie für die Saison wieder ins Wasser bringen können. 

Die Einschätzung war, dass das Unterwasserschiff einen neuen Antifoulinganstrich braucht.

Um den Aufwand zu minimieren, haben wir gesagt, dass wir nicht alles abschleifen wollen (und dann entsprechend auch neue Versiegelung/Farbe aufbringen müssen) sondern nur reinigen und dann das Antifouling direkt aufbringen.

Tobias und ich sind dann gleich am Samstag zur Tat geschritten und haben mit Spülschwämmchen alles geschrubbt und im Bauhaus VC-17 Anti-Fouling gekauft.

Jetzt müssen wir noch folgendes machen:

  1. Vielleicht können noch ein paar erfahrene Hasen (Dietrich? ;-) ) Ihre Einschätzung geben ob
    • die Anti-fouling Behandlung wirklich notwendig ist und
    • ob es O.K. ist, wenn wir die Anti-Fouling Farbe auf das Unterwasserschiff auftragen ohne die große Baustelle mit Abschleifen etc. aufzumachen
    • Ob es ein besseres Mittel gibt als Spülschwämmchen und Wasser um das Unterwasserschiff für den Anstrich vorzubereiten? Vielleicht gibt es ja ein geeigneten chemischen Stoff, mit dem man das noch besser sauber bekommt?
  2. Wenn das O.K. geht, dann brauchen wir ein paar tatkräftige Helfer, die in den kommenden Tagen mitmachen beim Streichen.
  3. Es sind 2 Anstriche notwendig. Farbe und Material ist wie gesagt schon da, allerdings liegt das Schiff im Moment auf dem Trailer und lässt sich (mit 3 Mann) darauf nicht bewegen. Um auch die Stellen zu reinigen und zu streichen auf denen das Bot auf dem Trailer aufliegt brauchen wir den Kran und dafür entsprechend Hilfe einer Person mit Schlüssel zum Vorstandsschrank (Frank, Dietrich?)
  4. Ich würde das Boot dann an den erreichbaren Stellen streichen und dann mit dem Kran anheben um an die anderen Stellen zu kommen.

Wenn Ihr zu meinem "Masterplan" Ergänzungen oder Korrekturen habt, dann immer her damit. Ich habe keine Erfahrungen auf dem Gebiet, will mich aber darum kümmern, dass die Seahorse wieder schwimmt :-)

Wenn nichts dagegen spricht würde ich morgen nach der Arbeit ab 17:00 Uhr beim Bootshaus sein. Haben da noch 2-3  Leute Lust und Zeit? Samstag und Sonntag dann Nachmittags vielleicht noch mal, je nachdem wie gut wir vorankommen.

Während die Farbe trocknet und das Wetter mitspielt können wir ja vielleicht mit einem anderen Boot ein bisschen Segeln.

Wer ist dabei? Wenn vergessen habe jemanden in die Empfängerliste aufzunehmen bitte weiterleiten.

Hier ein paar Bilder vom Steigeraufbau