Am Sonntag den 7.4 stand wieder das jährliche Anpaddeln des WHW an. Da die Jagst und unsere anderen Paddelziele kein Wasser hatten, entschlossen wir uns dieses Mal auf den Rhein zu gehen. Die Strecke von Philippsburg nach Brühl war unser Ziel.

Nachdem wir uns am Bootshaus getroffen haben, ging es auch gleich mit den Booten auf dem Dach zum Ausstieg an der Fähre in Brühl. Ein Teil fuhr mit einem Wanderboot, der Rest nahm sich ein Wildwasserboot. Dort angekommen haben wir uns erstmal umgezogen und dann ging es weiter zum Einstieg nach Philippsburg. Dann ging es auch schon mit den Booten aufs Wasser. Die Paddler mit den kürzeren Wildwasserbooten starteten zuerst dicht gefolgt von den schnelleren Wanderbooten. Da der Rhein an dieser Stelle eine starke Strömung hat kamen wir gut voran. Wegen der vielen großen Schiffe gab es außerdem viele Wellen. Auch Bojen sind nicht ungefährlich, wenn man geradeaus darauf zu fährt. Die Erfahrung hat fast zu einem Schwimmer geführt.

Nach einiger Zeit kam bereits die Kulisse von Speyer in Sicht. Da die Hälfte der Strecke hier bereits gepaddelt war, entschlossen wir uns dort eine Pause zu machen. Bei strahlendem Sonnenschein saßen wir auf der Rheinwiese, dem Startpunkt der Nikolausfahrt. Nach einer Stärkung ging es weiter Richtung Brühl. Dieses Mal paddelten wir als geschlossene Gruppe. Bald war die Frage, ob wir auch noch den Ketscher-Altrhein paddeln wollen.

Am Beginn des Altrhein wollten die Leute mit den Wanderbooten ihn noch fahren, der Rest wollte geradeaus weiter. Der Altrhein war eine wunderbare Abwechslung zu dem starken Schiffsverkehr auf dem Rhein. Zunächst gab es kaum Strömung, aber dann begann das Wasser doch wieder etwas zu fließen. Nach kurzer Zeit kam der Rhein schon wieder in Sicht. Die letzten 100 Meter auf dem Rhein vergingen danach wie im Flug. Dort angekommen haben die Fahrer die Autos aus Philippsburg geholt. In dieser Zeit konnte der Rest die Sonne genießen und der Koller-Fähre zusehen.

Anschließend haben wir noch Eis gegessen und schon ging es zurück zum Bootshaus.

Fazit

Auch der Rhein ist ein lohnendes Paddelziel. Eine Fahrt des Ketscher-Altrhein ist auch sehr schön.

Teilnehmer

Dieses Mal waren wir eine relativ große Gruppe von 9 Leuten:

  • Volker & Anne
  • Hendrik & Hannah
  • Udo
  • Silvia
  • Tobias & Maren
  • Lorenz

Vereinskilometer

  • Kilometer: 20kmMit Altrhein: 23km
  • Vereinskilometer: 175km

Bilder der Tour

1 P1020402

1 P1020413

1 P1020423

1 P1020429

1 P1020436

1 P1020439

1 P1020440