Bericht Abpaddeln 2014

Wie üblich fand auch in diesem Jahr wieder unser traditionelles Abpaddeln am 19.10.2014 statt. Es hat sich eine recht große Gruppe eingefunden, um dabei zu sein. Es waren auch zwei neue Mitglieder vom Schnupperpaddeln dabei.

Geplant war eine Paddeltour auf der Jagst von Neudenau bis in den Neckar. Weil aber der Wasserstand auf der Jagst so gut war, haben wir uns entschieden das Stück zwischen Krautheim und Berlichingen zu paddeln.

Dieses Stück liegt weiter oben und hat normalerweise so wenig Wasser, dass es nicht gepaddelt werden kann. Darum ergriffen wir diese Chance, luden die Boote auf die Autos und fuhren direkt los in Richtung Jagst. Am Ausstieg angekommen hieß es dann wieder: Umziehen, ein Auto mit den Sachen dort lassen und mit den restlichen Autos und Booten auf zum Einstieg. Dort ging die Tour auch gleich los.

MIKE1747

Die Jagst ist auf diesem Abschnitt recht abwechslungsreich. Mal fährt man auf fast stehendem Wasser und dann gibt es auch einige Stromschnellen, wo sogar kleine Wellen warten.

Nach einigen Kilometern und Stromschnellen kam auch schon das erste Wehr in Sicht. Dieses Wehr konnten wir gut über eine Fischtreppe umfahren. Da diese aber ziemlich steinig war, mussten wir schon schauen, wie wir da runter kommen ohne hängen zu bleiben.

MIKE1758

Dahinter war wieder alles beim alten: ruhige Abschnitte und Stromschnellen im Wechsel.

Auf einer Wiese machten wir dann unsere Pause. Da die Wiese flach in den Bach abfällt war das Aussteigen überhaupt kein Problem. Jeder ist schnell raus gekommen.

MIKE1761

Nach einer schönen langen Pause, die bei dem schönen Wetter richtig Spaß gemacht hat und einer guten Stärkung, ging es wieder los auf den Bach.

Nach einigen Kilometern bei guter Strömung kam wieder einmal ein Wehr in Sicht. Diese war auch wieder über eine Fischtreppe befahrbar, aber man konnte genauso gut über das Wehr direkt fahren.

MIKE1769

Nun war es auch nicht mehr weit bis zum Ausstieg. Die letzten Kilometer vergingen dank guter Strömung recht schnell. Als dann wieder ein Wehr kam, dachten wir zunächst, dass wir noch weiter mussten, aber dann haben wir, wegen eines Fußballspiels auf einer Wiese, gemerkt, dass wir hier raus mussten.

MIKE1772

Nach dem Aussteigen war wieder umziehen und Autos holen angesagt. Nachdem die Boote dann verstaut waren, wollten wir zum Abschluss noch etwas essen gehen. Ein paar Orte weiter fanden wir einen netten Biergarten, in dem man Flammkuchen essen konnte.

Anschließend ging es zurück zum Bootshaus und somit war diese Tour auch wieder vorbei.

Resümee

Es war wie immer ein sehr schöner Ausflug in einer sehr schönen Gegend. Da dieser Abschnitt der Jagst nicht so oft genug Wasser hat, als die Abschnitte etwas weiter unten, hat es sich gelohnt, dass wir die Gelegenheit genutzt haben.

Gefahrene Kilometer: 18