Dieses Jahr war für das Anpaddeln des WHW eine Tour auf der Jagst von Möckmühl nach Neudenau geplant. Allerdings darf auf diesem Abschnitt nur ab einem Pegel von mindestens 100 gepaddelt werden.

Da der Wasserstand schon eine Woche davor nur leicht darüber lag, war es nicht sicher, ob die Tour wirklich klappt. Dann hat der Wasserstand aber doch noch gereicht und es konnte losgehen.

Dieses Mal waren wir eine große Truppe (13 Paddler), darunter auch viele neue Mitglieder und auch Kanadier. Nachdem wir uns am Bootshaus getroffen und die Boote aufgeladen haben, ging es auch schon los Richtung Jagst. Das Wetter war richtig schön (sonnig und warm) und somit ideal zum Paddeln. Am Einstieg waren auch noch andere Paddler, die die selbe Tour fahren wollten.

Nach Umziehen und Umsetzen, ging es dann aufs Wasser. Die Jagst ist ein schöner Fluss, der fast immer eine gute Strömung hat. Es gibt einige Stellen mit leichtem Wildwasser, aber auch lange ruhige Abschnitte. Einige andere Bäche, die in die Jagst münden, machen die Strecke noch schöner. Da aber einige Stellen sehr flach sind, muss man aufpassen, dass man nicht auf die Steine auffährt.

Nach einigen Kilometern war auch schon das erste Wehr erreicht, an dem Wasser abgeleitet wurde. Dieses Wehr haben wir über eine Bootsrutsche umfahren. Da der Überlauf trocken gelegen ist haben wir Glück gehabt, dass die Bootsrutsche genug Wasser hatte. Nachdem alle die Bootsrutsche runter gekommen sind, ging es auch schon weiter. Bis das Abgeleitete Wasser wieder dazu gekommen ist, war fast keine Strömung, mit sehr flachen Stellen. Dann war aber wieder die Strömung zurück und wir konnten die Tour entspannt fortsetzen.

Nach einigen weiteren Kilometern, mit gemütlicher Strömung und leichtem Wildwasser, war auch schon das zweite Wehr erreicht. Da dieses Umtragen werden musste, machten wir dort auch gleich eine Pause.

Frisch gestärkt ging es dann zur letzten Etappe. Es waren wieder Abschnitte mit und ohne Strömung im Wechsel. Auf diesem Abschnitt war auch noch ein längerer Abschnitt im Wald, der Landschaftlich sehr schön war. Schon bald merkten wir den Rückstau des Wehres in Neudenau, unserem Ausstieg. Dort beginnt ein Abschnitt, der um diese Jahreszeit bereits gesperrt ist.

Nach dem Ausstieg war noch umziehen und Autos holen und dann ging es schon wieder zurück zum Bootshaus.

Resümee

Es war wieder einmal eine sehr schöne Paddel-Tour, auf einem landschaftlich sehr schönen Fluss. Vor allem ist die Jagst recht nah und die Anreise nicht so lang, wie bei anderen Bächen.

Also ein idealer Fluss, auch für einen Familienausflug.

Bilder zur Fahrt
2014-04-06_Anpaddeln...
2014-04-06_Anpaddeln_Jagst_001.jpg
2014-04-06_Anpaddeln...
2014-04-06_Anpaddeln_Jagst_002.jpg
2014-04-06_Anpaddeln...
2014-04-06_Anpaddeln_Jagst_003.jpg
2014-04-06_Anpaddeln...
2014-04-06_Anpaddeln_Jagst_004.jpg
2014-04-06_Anpaddeln...
2014-04-06_Anpaddeln_Jagst_005.jpg
2014-04-06_Anpaddeln...
2014-04-06_Anpaddeln_Jagst_006.jpg