Aktuelle Regeln zur Vermeidung von Infektionen mit dem Coronavirus

Aktuelle Hygiene- und Verhaltensregeln des Vereins

  • Gültig ab: 16. August 2021
  • Gültig bis: Auf weiteres

Die aktuellen Regeln zur Vermeidung von Infektionen mit dem Corona-Virus müssen auf dem Vereinsgelände und bei der Durchführung von Vereinsaktivitäten (auch außerhalb des Vereinsgeländes) eingehalten werden. Bitte achtet sorgfältig auf die Einhaltung der Anordnungen und erinnert andere daran, sollten diese dagegen verstoßen.

Freizeit- und Amateursport im Freien und in geschlossenen Räumen

Liebe Sportfreunde!

Ab dem 16. August 2021 gelten in Baden Württemberg die neuen Corona-Regelungen, die vor allem für geimpfte und genesene Personen die meisten Einschränkungen aufheben. Ebenso entfallen die bisherigen vier Inzidenzstufen.

Erhalten bleibt für alle Personen weiter die Maskenpflicht in ihrer jetzigen Form. Das heißt: im Bootshaus immer Maskenpflicht, im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann, gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, z.B. Jahreshauptversammlung, müssen alle Besucher einen Geimpftennachweis, einen Genesenennachweis oder ein negativen Corona Antigen-Schnelltest vorweisen (sog. 3-G-Personen). Tests sind bis 11.10. kostenlos. Pflicht bleibt weiterhin die Erfassung der Kontaktdaten.

Wer sich nicht impfen lassen möchte, muss künftig einen maximal 24 Stunden alten negativen Antigen-Schnelltest vorweisen.

Die Testpflicht für ungeimpfte Personen gilt unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen und im Freien wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Bei Sport im Innenbereich, etwa in Fitness-Studios oder Sporthallen.
  • Treffen im Bootshaus und im Freien (wie Grillen, Kochen etc) sind nur für Mitglieder möglich. Solche Treffen müssen mit der ausliegenden Liste für Veranstaltungen dokumentiert werden und sind nur nach der 3-G-Regel erlaubt.
  • Veranstalter sind zur Überprüfung der vorzulegenden Test-, Impf- oder Genesenennachweise verpflichtet. Veranstalter sind verpflichtet ein Hygienekonzept (siehe WHW-Homepage) zu erstellen und die Kontaktdaten der Besucher zu erfassen. Sie haben die Gesamtverantwortung für die Organisation zu übernehmen.

Die Testpflicht gilt nicht für den Freizeit- und Amateursport in Sportstätten im Freien.

Die Kontaktdaten der Sportler müssen dokumentiert werden. Dazu zählen Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit. Dies kann analog auf Papier erfolgen. Wer seine Kontaktdaten nicht oder nicht vollständig angeben möchte, darf am Training/Wettkampf nicht teilnehmen. Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen dürfen genutzt werden.

Sportliche Grüße

Michael Berges
Vorstand WHW